Hotline: +41 44 851 51 51

Raumluftentfeuchter

GEMINI 2 sind mikroprozessorgesteuerte und isolierte Lüftungsgeräte, die an Kanalsysteme angeschlossen werden. Sie erkennen automatisch die Luftfeuchte in den Räumen und entfeuchten diese auf zwei Arten:

Die Innenräume werden täglich mit Frischluft versorgt.

Ausstattung und Einbauten

Die Folgen von zu feuchter Luft und Problemlösung

Zu feuchte Luft trifft man normalerweise in abgeschlossenen Räumen an, meist in Untergeschossen wie Kellerräumen, Zivilschutzanlagen, Schutzräumen, Reservoirs, Brunnenstuben oder Lagerräumen. Diese (zu) hohe Luftfeuchtigkeit entsteht beispielsweise im Sommer, beim Wäschetrocknen oder nach einem längerem Aufenthalt von vielen Personen in den Räumen.

Das kann schnell zu grösseren Problemen führen:

Belüften und Entfeuchten mit Aussenluft

Räume im Untergeschoss müssen aus diesen Gründen – und auch wegen der Gefahr von radioaktivem Radon aus dem Untergrund – mit frischer Luft gespült und in aller Regel (mechanisch) entfeuchtet werden.

Stimmen jedoch die Verhältnisse, kann durch Lüften (Luftwechsel) ebenfalls eine Entfeuchtung erreicht werden, nämlich dann, wenn die Aussenluft weniger Wasser enthält als die Innenluft. Man kann davon ausgehen, dass dank der grossen thermischen Masse einer unterirdischen Anlage die Innentemperatur nahezu konstant bleibt – selbst dann, wenn mit der mechanischen Lüftungsanlage die Innenräume belüftet werden.

 

AGB I Impressum I

Homepage erstellt von toweb