Hotline: +41 44 851 51 51

Adsorptionstrockner

Wie funktionieren Adsorptionstrockner?

Diese Luftentfeuchter arbeiten nach dem Adsorptionsprinzip. Sie sind in zwei Zonen unterteilt. In der Trocknungszone wird feuchte Luft aus dem Raum durch einen Silicagel-Rotor gesaugt, der die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit adsorbiert. Die trockene Luft wird wieder in den Raum geblasen. In der Regenerationszone wird elektrisch aufgeheizte Luft durch einen Rotorteil in die entgegengesetzte Richtung geblasen. Der Rotor dreht sich kontinuierlich zwischen den beiden Zonen. Dabei wird die Feuchtigkeit aus dem Silicagel aufgenommen und entweder durch das angeschlossenen Rohr ins Freie transportiert oder in einem Luftkondensator auskondensiert und abgeleitet.

Adsorptionstrockner Dantherm

Die Regenerationsluft muss ins Frei geführt werden.
Die AD-Serie B von Dantherm ist bei Temperaturen von –15 bis +45 °C einsetzbar und kann unter 45% r. F. entfeuchten.
Die AD -Serie B ist ein Adsorptionsentfeuchter mit einem Ventilator und einem Silicagel-Rotor. Die Prozessluft wird in den Entfeuchter und durch den Rotor gesaugt, dieser saugt dabei das Wasser aus der Luft auf. Trockene Luft gelangt wieder in den Raum.
Ein Teilstrom wird über den Lufterhitzer als Regenerationsluft geführt, erwärmt und in Gegenrichtung durch den sich langsam drehenden Rotor als gesättigte Luft ins Freie geblasen.
Grössere Modelle arbeiten nach demselben Prinzip, haben aber 2 Ventilatoren, wie im untenstehende Bild dargestellt.

Adsorptionstrockner CorroVenta

Das Kondensat muss im Raum abgeleitet werden.
Die Baureihe von CorroVenta (mobiles Gerät) sind bei Temperaturen von 0 bis +25 °C einsetzbar und können unter 45% r. F. entfeuchten.
Diese Baureihe ist ein Adsorptionsentfeuchter mit einem Silicagel-Rotor und einem luftgekühltem Kondensator. Er zeichnet sich durch einen geringen Energieverbrauch aus und eignet sich für eine effektive Entfeuchtung von Luft in geschlossenen Räumen.
Das Entfeuchtungsaggregat ist so konstruiert, dass die austretende Feuchtluft zuerst den Luftkondensator passiert und danach als Regenerationsluft in einem geschlossenen Kreislauf in die Rotoreinheit zurückgeleitet wird. Mit Hilfe der Kühlluft aus der Umgebung wird die Feuchtlufttemperatur unter den Taupunkt abgesenkt. Kondensation ist die Folge, das Kondensat muss abgeleitet werden. Die Kondensationswärme bleibt im entfeuchteten Raum.

 

AGB I Impressum I

Homepage erstellt von toweb